Leitbild

Ein Haus mit Zeit für Kinder und ihren Familien

 

Ausgehend vom christlichen Menschenbild glauben wir, dass ein Mensch im Vertrauen auf Gottes Liebe Freiheit findet zur Gestaltung seines Lebens in der Gemeinschaft. So wird der Mensch im Vertrauen auf Gottes Liebe in seiner Persönlichkeit ernst genommen und gestärkt und kann Verantwortung für sich und andere übernehmen.

Wir nehmen jeden Menschen, und ganz besonders gilt das für die Kinder, als Geschöpf Gottes in seiner Individualität und als Teil unserer Gemeinschaft an.
Wir helfen dem Kind seine eigenen Stärken zu finden und fördern es in der Entwicklung seiner Persönlichkeit.

Durch unseren Glauben gestärkt leben wir ein ehrliches Miteinander zwischen Eltern, Kindern und Team.

Eine Atmosphäre, in der sich die Kinder wohlfühlen, ist für uns die Grundlage für gelingende Entwicklungsprozesse. Darum gehen wir freundlich und respektvoll miteinander um.

Geborgenheit und Zuverlässigkeit stehen bei uns im Vordergrund, wenn es um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf geht.
Für die Eltern sind wir Ansprechpartner in allen Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsfragen. Wir stärken und unterstützen sie in ihrer Erziehungsverantwortung.

Jede Familie wird mit ihren individuellen Interessen, Bedürfnissen und besonderen Lebenslagen wahr- und ernstgenommen. Wir ermutigen Eltern zur Mitarbeit in unserer Einrichtung und fördern Elternkontakte und Aktivitäten.

.
Wir nehmen Kinder mit ihren Bedürfnissen wahr und begleiten sie in ihrer Lebenswelt.

Die einzigartige Persönlichkeit eines jeden Kindes nehmen wir wahr und an. Die Kinder erfahren bei uns, dass sie in jeder Phase ihrer Entwicklung so wie sie sind gut sind. Wir erkennen und fördern ihre Stärken.

Gelebte Inklusion ist für uns selbstverständlich.

Das Kind steht im Zentrum unserer Bemühungen. Wir regen die Kinder zu eigenem und selbständigem Handeln an. Bei uns erleben sie Freude, Spaß, Ruhe, Zeit, Angst und Trauer, sowie lachen, weinen, reden und schweigen.

In einem anregenden Umfeld, das Kinder zum Entdecken und Experimentieren einlädt, ermöglichen und fördern wir das Lernen mit allen Sinnen in vielfältigen Bildungsbereichen.

Wir leben die Gemeinschaft in unserem Sozialraum.

Kinder und ihre Familien leben nicht isoliert in unserer Einrichtung, sondern wir berücksichtigen ihr soziales Umfeld. Wir bieten eine Vernetzung aller Institutionen an, die für Kinder und ihre Familien von Bedeutung sein können.

Unsere Einrichtung ist in das Leben der evangelischen Kirchengemeinde eingebunden und in vielfältiger Weise miteinander vernetzt. Wir feiern die Feste und Gottesdienste im Kirchenjahr.

Wir achten und schätzen die Zugehörigkeit von Kindern und Eltern zu anderen Religionen und Kulturen und beziehen sie in unsere Arbeit.

Wir sehen und tragen Verantwortung.

Unser Streben nach hoher Qualität und stetiger Verbesserung unserer Arbeit ist ein selbstverständliches Ziel. Für uns sind Fortbildungen, persönliche Weiterbildung, die Zusammenarbeit mit Fachdiensten und anderen Institutionen unverzichtbar. Wir gehen mit unseren Ressourcen nachhaltig und achtsam um.

Als offene Kirchengemeinde übernehmen wir Verantwortung für das Familienzentrum „Der Gute Hirte“.

Im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben sorgen wir für eine angemessene Gruppengröße und eine gute räumliche Ausstattung.
Wir gewährleisten einen wirtschaftlichen und nachhaltigen Umgang mit den Finanzen.

Mit Blick auf die Kinder unterstützen wir verantwortungsvoll die Vereinbarung von Familie und Berufstätigkeit.
Wir fördern ehrenamtliches Engagement und leben Inklusion.

Wir schätzen den Einsatz der Trägervertreter in der Kirchengemeinde als Bindeglied zwischen Einrichtung und Kirchengemeinde.